Home | english  | Impressum | Datenschutz | Sitemap | KIT

Bachelor-/Masterarbeit im Forschungsprojekt „Dienstleistungen 2030 - Digitale Dienstleistungen als Erfolgsfaktor für die Wertschöpfung der Zukunft“

Bachelor-/Masterarbeit im Forschungsprojekt „Dienstleistungen 2030 - Digitale Dienstleistungen als Erfolgsfaktor für die Wertschöpfung der Zukunft“
Typ:Bachelor-/ Masterarbeit
Datum:ab sofort
Betreuer:

Carina BenzClemens Wolff

Hintergrund:

Die Gestaltungslogik für Wertschöpfung befindet sich im Umbruch. Die digitale Transformation als deren Kerntreiber verändert Leistungsangebote und Geschäftsmodelle ebenso wie Organisationen, Kollaboration und Formen menschlicher Arbeit. Die Fähigkeit zur Gestaltung digitaler Dienstleistungen besitzt das Potential, eine Schlüsselkompetenz für diese neue Wertschöpfungslogik zu bilden. Wir stellen bereits jetzt fest, wie technische Neuerungen im Bereich der Künstlichen Intelligenz (KI) oder dem Internet der Dinge (IoT) vornehmlich in der Entwicklung digitaler Dienstleistungen Anwendung finden.  

Zusätzlich eröffnet die Digitalisierung gänzlich neue Möglichkeiten für die Interaktion mit Nutzern und die Co-Kreation von Dienstleistungen: Mit digitalen Sprachassistenten zieht die maschinelle Interaktion in die Wohnzimmer der Nutzer ein, über Sensoren und maschinelle Lernverfahren werden hochpersonalisierte Dienstleistungen über mobile Endgeräte angeboten – wie zum Beispiel persönliche Trainingsassistenten. Um über digitale Technologien Interaktivität und Individualität zur Wertschöpfung in digitalen Dienstleistungen nutzbar zu machen, muss neben einer hohen Technologieorientierung folglich auch der Mensch als Nutzer bei der Gestaltung innovativer Dienstleistungssysteme noch stärker in den Fokus gerückt werden.  

 

Zielsetzung und Fragestellung:

Im Forschungsprojekt DL2030 soll die Dienstleistungsforschung als Forschungsfeld systematisch beleuchtet werden, um Bedarfe zur Gestaltung innovativer technologieorientierter Dienstleistungssysteme mit hohem Kundennutzen zu identifizieren. Auf Basis dieser Ergebnisse und unter Einbezug von Expertenmeinungen aus Wissenschaft, Industrie und Politik wird so eine Vision für die zukünftige Entwicklung des Dienstleistungssektors und entsprechender Kompetenzbedarfe erstellt.

Mögliche Aufgaben im Rahmen einer Bachelor- oder Masterarbeit beinhalten dabei:

  • Systematische Datenerfassung (wissenschaftliche und praktische Outlets) und Aufbau eines Wissenskorpusses
  • Anwendung automatisierter Analyseverfahren (u.a. Text Mining und Topic Modeling)
  • Implementierung eines dynamischen Dashboards als Übersicht über aktuelle Aktivitäten im Bereich der Dienstleistungsforschung
  • Durchführung und Auswertung von Experteninterviews zu zukünftigen Bedarfen und Entwicklungen in der Gestaltung, Entwicklung und dem Management digitaler Dienstleistungen

Abhängig von der Art der Arbeit (Bachelor oder Master) und den persönlichen Interessen, kann der Rahmen der Arbeit angepasst und auf einzelne Schwerpunkte begrenzt werden. Zudem können auch gerne individuelle Aufgabenpakete ergänzt werden.

Die Abschlussarbeit soll zum nächstmöglichen Zeitpunkt begonnen werden.

 

Ansprechpartner und Bewerbung:

Bei Interesse bewerben Sie sich bitte per E-Mail an Clemens Wolff (clemens.wolff∂kit.edu) und Carina Benz (carina.benz∂kit.edu) mit Ihrem Lebenslauf und aktuellen Notenauszug.