Home | english  | Impressum | Datenschutz | Sitemap | KIT
Forschungsgruppe Digital Service Innovation
Portrait von Prof. Dr. Satzger

Kollegiengebäude am Kronenplatz (Geb. 05.20)

Kaiserstr. 89
D-76133 Karlsruhe

 

Sekretariat

Tel.: +49 721 608-45758
Fax: +49 721 608-45655

Öffnungszeiten tägl. 8:00 - 13:00 Uhr 

 

Anfahrtsbeschreibung & Lageplan

 

Modell zur Vorhersage von Ausfallfolgekosten in der industriellen Produktion

Modell zur Vorhersage von Ausfallfolgekosten in der industriellen Produktion
Typ:Masterarbeit
Datum:sofort
Betreuer:

Clemens Wolff 

Links:Ausschreibung

Hintergrund

Im Rahmen des öffentlich geförderten Forschungsprojekts STEP (Smarte Techniker-Einsatzplanung, www.projekt-step.de) befassen wir uns mit der Fragestellung, wie Potentiale von Industrie 4.0 und Predictive Maintenance in der Planung und Durchführung industrieller Instandhaltung besser berücksichtigt werden können. Zudem untersuchen wir die Anwendung neuer, kollaborativer Geschäftsmodelle. Das Projekt wird gemeinsam mit namhaften Firmen des deutschen Mittelstands durchgeführt.

Ein wichtiges Unterscheidungskriterium industrieller Instandhaltungskunden (produzierende Unternehmen) sind Ausfallfolgekosten. Im Rahmen dieser Abschlussarbeit soll ein Modell zur Vorhersage solcher Ausfallfolgekosten erstellt werden. Ziel des Modells ist eine parametrisierbare Kostenfunktion, die anfallende Ausfallfolgekosten über die Ausfalldauer vorhersagt. Die Ergebnisse der Abschlussarbeit werden in die Konzeption neuer Geschäftsmodelle im Rahmen des Forschungsprojekts berücksichtigt. 


Aufgaben:

Literaturrecherche zu relevanten Themen (z.B. industrielle Instandhaltung, industrielle Produktion, Ausfallkosten) 

Identifikation relevanter Folgekostenfaktoren bei Maschinenausfällen (u.a. gestützt auf Interviews)
Ansatz zur Bestimmung einzelner Kostenfaktoren
Erstellen der kombinierten Ausfallkostenfunktion

Wir freuen uns über Ihre Bewerbung, weil...

Sie ein kreativer Kopf sind und sich für die Erarbeitung neuer Lösungskonzepte begeistern,

Sie analytische Fähigkeiten haben,
Sie idealerweise Kenntnisse im Bereich der Produktion besitzen,
Sie gründlich und sorgsam arbeiten.

Bitte senden Sie Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen (Lebenslauf, Zeugnisse, weitere Qualifikationsnachweise) in elektronischer Form (PDF) und eine kurze Beschreibung Ihrer Vorkenntnisse per E-Mail an clemens wolffLaq7∂kit edu. Für Rückfragen zur ausgeschriebenen Abschlussarbeit oder zum Bewerbungsprozess stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Wir bedanken uns für Ihr Interesse!