Home | english  | Impressum | Datenschutz | Sitemap | KIT
KSRI zieht zum Wintersemester 2016/17 um

NEU ab Oktober 2016:

Kollegiengebäude am Kronenplatz (Geb. 05.20)
Kaiserstr. 89
D-76133 Karlsruhe

Bitte beachten sie die geänderten Hörsäle, es finden keine Veranstaltungen mehr in Geb. 11.40 statt!

 

 

Service Science, Management & Engineering

Service Science, Management & Engineering
Typ: Seminar (S) Links:
Semester: WS 16/17
Dozent: Prof. Dr. Wolf Fichtner
Prof. Dr. Hansjörg Fromm
Prof. Dr. Stefan Nickel
Prof. Dr. Christof Weinhardt
Prof. Dr. Rudi Studer
Prof. Dr. Gerhard Satzger
Prof. Dr. York Sure-Vetter
Prof. Dr. Alexander Mädche
SWS: 2
LVNr.: 2595470
Voraussetzungen

Siehe Modulbeschreibung.

Empfehlungen:

Der Besuch der Veranstaltung eServices [2595466] wird empfohlen.

Literaturhinweise

Die Basisliteratur wird entsprechend der zu bearbeitenden Themen bereitgestellt.

Lehrinhalt

Im halbjährlichen Wechsel sollen in diesem Seminar Themen zu einem ausgewählten Bereich des Service Science, Management & Engineering bearbeitet werden. Themen beinhalten u.a. Service Innovation, Service Economics, Service Computing, die Transformation und Steuerung von Wertschöpfungsnetzwerken sowie Kollaborationsmechanismen für wissensintensive Services.

Auf der Website des KSRI finden Sie weitere Informationen über dieses Seminar: www.ksri.kit.edu

Arbeitsbelastung

Gesamtaufwand bei 4 Leistungspunkten: ca. 120 Stunden

Präsenzzeit: 30 Stunden

Selbststudium: 90 Stunden

Ziel

Der/die Studierende

  • illustriert und bewertet aktuelle und klassische Fragestellungen im Bereich des Service Science, Management und Engineering,
  • wendet Modelle und Techniken des Service Science an, auch mit Blick auf ihre Praxistaiglichkeit,
  • hat den erste Kontakt mit wissenschaftlichem Arbeiten erfolgreich bewältigt, indem er/sie durch die vertiefte Bearbeitung eines wissenschaftlichen Spezialthemas die Grundsätze wissenschaftlichen Recherchierens und Argumentierens erlernt,
  • besitzt gute rhetorische Fähigkeiten und setzt Präsentationstechniken gut ein.

Für eine weitere Vertiefung des wissenschaftlichen Arbeitens wird bei Studierenden des Masterstudiengangs insbesondere auf die kritische Bearbeitung der Seminarthemen Wert gelegt.

Prüfung

Die Erfolgskontrolle erfolgt durch das Abfassen einer Seminararbeit im Umfang von 15-20 Seiten, einem Vortrag der Ergebnisse der Arbeit im Rahmen der Seminarsitzung und der aktiven Beteiligung an den Diskussionen der Seminarsitzung (nach §4(2), 3 SPO).

Die Seminarnote entspricht dabei der Benotung der schriftlichen Leistung, kann aber durch die Präsentationsleistung um bis zu zwei Notenstufen gesenkt bzw. angehoben werden.