Home | english  | Impressum | Datenschutz | Sitemap | KIT

Wissensmanagement

Wissensmanagement
Typ: Vorlesung (V)
Lehrstuhl: Fakultät für Wirtschaftswissenschaften
Semester: WS 08/09
Zeit: 24.10.2008
11:30 - 13:00 wöchentlich
20.13 HS 001 Kollegium am Schloss - Bau III


31.10.2008
11:30 - 13:00 wöchentlich
20.13 HS 001 Kollegium am Schloss - Bau III

07.11.2008
11:30 - 13:00 wöchentlich
20.13 HS 001 Kollegium am Schloss - Bau III

14.11.2008
11:30 - 13:00 wöchentlich
20.13 HS 001 Kollegium am Schloss - Bau III

21.11.2008
11:30 - 13:00 wöchentlich
20.13 HS 001 Kollegium am Schloss - Bau III

28.11.2008
11:30 - 13:00 wöchentlich
20.13 HS 001 Kollegium am Schloss - Bau III

05.12.2008
11:30 - 13:00 wöchentlich
20.13 HS 001 Kollegium am Schloss - Bau III

12.12.2008
11:30 - 13:00 wöchentlich
20.13 HS 001 Kollegium am Schloss - Bau III

19.12.2008
11:30 - 13:00 einmalig
10.81 HS 93 Bauingenieure, Altes Bauingenieurgebäude


Dozent: Prof.Dr. Rudi Studer
Dr. Zdenko Vrandecic
SWS: 2
LVNr.: 25740
Vortragssprachedeutsch
Voraussetzungen

Kenntnisse aus dem Kurs Angewandte Informatik I [25070] werden empfohlen.


Literaturhinweise
  • I. Nonaka, H. Takeuchi: The Knowledge Creating Company. Oxford University Press 1995
  • G. Probst et al.: Wissensmanagent - Wie Unternehmen ihre wertvollste Ressource optimal nutzen. Gabler Verlag, Frankfurt am Main/ Wiesbaden, 1999
  • S. Staab, R. Studer: Handbook on Ontologies, ISBN 3-540-40834-7, Springer Verlag, 2004
  • Modern Information Retrieval, Ricardo Baeza-Yates & Berthier Ribeiro-Neto. New York, NY: ACM Press; 1999; 513 pp. (ISBN: 0-201-39829-X.)


Weitere Literatur

  1. Dieter Fensel. Spinning the Semantic Web. 2003 (ISBN 0262062321).
  2. Handschuh, Staab. Annotation for the Semantic Web. 2003 (ISBN 158603345X).
  3. J. Sowa. Knowledge Representation. Brooks/Cole 1999
  4. Tim Berners-Lee. Weaving the Web. Harper 1999 geb. 2000 Taschenbuch.


Kommentar

In einem modernen Unternehmen spielt Wissen bei der Erfüllung von zentralen Unternehmensaufgaben (der Verbesserung von Geschäftsprozessen, der Produktinnovation, der Erhöhung der Kundenzufriedenheit, der strategischen Planung, usw.) eine immer wichtigere Rolle. Damit wird Wissensmanagement zu einem wichtigen Erfolgsfaktor.

Die Vorlesung befaßt sich mit den verschiedenen Arten von Wissen, die beim Wissensmanagement eine Rolle spielen, den zugehörigen Wissensprozessen (Wissensgenerierung, -erfassung, -zugriff und -nutzung) sowie Methodologien zur Einführung von Wissensmanagementlösungen.

Schwerpunkmäßig werden Informatikmethoden zur Unterstützung des Wissensmanagement vorgestellt, wie z.B.:

  • Ontologiebasiertes Wissensmanagement
  • Information Retrieval und intelligentes Dokumentenmanagement
  • Communities of Practice, Skill Management
  • Personal Knowledge Management
  • Case Based Reasoning (CBR)


Lehrinhalt

Sensibilisierung für Probleme des unternehmensweiten Wissensmanagements, Kenntnis zentraler Gestaltungsdimensionen sowie relevanter Technologien zur Unterstützung des Wissensmanagement.


Zugangsvoraussetzungen

Kenntnisse aus dem Kurs Angewandte Informatik I [25070] werden empfohlen.


Prüfung

Gültig für die Studiengänge Informationswirtschaft (B.Sc.),Informationswirtschaft (M.Sc.)

Die Erfolgskontrolle erfolgt in Form einer schriftlichen Prüfung (Klausur) im Umfang von 1h nach §4, Abs. 2, 1 der Prüfungsordnung für Informationswirtschaft.