Home | english  | Impressum | Datenschutz | Sitemap | KIT

Pricing

Pricing
Typ: Vorlesung (V)
Semester: WS 15/16
Zeit: 22.10.2015
11:30 - 13:00 wöchentlich
20.13 HS 001 20.13 Kollegium am Schloss - Bau III


27.10.2015
15:45 - 17:15 täglich
20.13 HS 001 20.13 Kollegium am Schloss - Bau III

03.11.2015
15:45 - 17:15 täglich
20.13 HS 001 20.13 Kollegium am Schloss - Bau III

12.11.2015
11:30 - 13:00 wöchentlich
20.13 HS 001 20.13 Kollegium am Schloss - Bau III

17.11.2015
15:45 - 17:15 täglich
20.13 HS 001 20.13 Kollegium am Schloss - Bau III

24.11.2015
15:45 - 17:15 täglich
20.13 HS 001 20.13 Kollegium am Schloss - Bau III

01.12.2015
15:45 - 17:15 täglich
20.13 HS 001 20.13 Kollegium am Schloss - Bau III

10.12.2015
11:30 - 13:00 wöchentlich
20.13 HS 001 20.13 Kollegium am Schloss - Bau III

17.12.2015
11:30 - 13:00 wöchentlich
20.13 HS 001 20.13 Kollegium am Schloss - Bau III

07.01.2016
11:30 - 13:00 wöchentlich
20.13 HS 001 20.13 Kollegium am Schloss - Bau III

14.01.2016
11:30 - 13:00 wöchentlich
20.13 HS 001 20.13 Kollegium am Schloss - Bau III

21.01.2016
11:30 - 13:00 wöchentlich
20.13 HS 001 20.13 Kollegium am Schloss - Bau III

28.01.2016
11:30 - 13:00 wöchentlich
20.13 HS 001 20.13 Kollegium am Schloss - Bau III

04.02.2016
11:30 - 13:00 wöchentlich
20.13 HS 001 20.13 Kollegium am Schloss - Bau III

11.02.2016
11:30 - 13:00 wöchentlich
20.13 HS 001 20.13 Kollegium am Schloss - Bau III


Dozent: Prof. Dr. Ju-Young Kim
SWS: 2
LVNr.: 2572157
Beschreibung Im Kurs „Pricing“ lernen Studierende die zentralen Elemente und Überlegungen im Rahmen des Preismanagement kennen.
Zunächst erfolgt eine Einführung in die klassische Preistheorie, in der die Studenten verschiedene Formen der Preis-Absatz- Funktion sowie die Berechnung des gewinnoptimalen Preises und der Preiselastizitäten kennen lernen. Im Bereich verhaltenswissenschaftliche Preisforschung werden dann Themen angesprochen, wie Preissuche, Referenzpreise oder Preisfairness.
Ansatzpunkte der Preisbestimmung werden im weiteren Verlauf thematisiert. Zu den Inhalten zählen hier beispielsweise die Entscheidung für die richtige Preisstrategie, optimale Preisbestimmung mithilfe verschiedener Ansätze oder die Gestaltung des
gesamten Preissystems. Die Vorlesung geht zudem auf das Preismanagement in spezifischen Umgebungen, wie z.B. Internet, ein
Literaturhinweise

Homburg, Christian (2012), Marketingmanagement, 4. Aufl., Wiesbaden.

Simon, Hermann, Fassnacht, Martin (2008), Preismanagement, 3. Aufl., Wiesabden.

Lehrinhalt

In der Veranstaltung "Pricing" lernen Studierende die zentralen Elemente und Überlegungen im Rahmen des Preismanagements kennen. Nach allgemeinen Grundlagen zur Relevanz von Pricing in der Unternehmenspraxis, erfolgt eine Einführung in die klassische Preistheorie. Hier werden die verschiedenen Formen einer Preis-Absatz-Funktion sowie das Konzept der Preiselastizitäten vorgestellt, bevor das Vorgehen zur empirischen Bestimmung einer Preis-Absatz-Funktion erklärt wird. Der anschließende Vorlesungsabschnitt beschäftigt sich mit Konzepten verhaltenswissenschaftlicher Preisforschung (u.a. Preisfairness, Preiskomplexität, Referenzpreis), die mittels den theoretischen Grundlagen der Equity- und Prospect-Theorie sowie der Informationsökonomie thematisiert werden.

Zu den Inhalten des Veranstaltungs-Kapitels "Pricing Strategy" zählen Preisstrategien für neue Produkte sowie das bereits bestehende Produktprogramm. Ansätze zur Preisbestimmung werden nach Kosten-, Wettbewerbs- und Kundenorientierung differenziert dargestellt und vertieft. Im Kontext der Kundenorientierung werden auch neuere Ansätze, wie bspw. "Pay-what-you-want" und "Name-your-own-price" vorgestellt. Den Abschluss der Vorlesung bilden Entscheidungsfelder des Preismanagements. Inhaltlich wird u.a. auf Preisdifferenzierung, Produktprogramm-Pricing, Lebenszyklus-Pricing, Pricing auf zweiseitigen Märkten, Preispromotions und Preisdurchsetzung eingegangen.

Anmerkung

Nähere Informationen erhalten Sie direkt bei der Forschergruppe Marketing & Vertrieb (marketing.iism.kit.edu).

Bitte beachten Sie, dass zum WS 2014/15 die LP auf 4,5 erhöht wurden.

Arbeitsbelastung

Gesamtaufwand bei 4,5 Leistungspunkten: ca. 135.0 Stunden

Präsenzzeit: 30 Stunden

Vor ? und Nachbereitung der LV: 45.0 Stunden

Prüfung und Prüfungsvorbereitung: 60.0 Stunden

Ziel

Studierende

  • kennen die unterschiedlichen Formen und analytischen Eigenschaften von Preis-Absatz-Funktionen
  • können Optimierungsprobleme aufstellen und lösen (u.a. Bestimmung von gewinn- und umsatzmaximalen Preisen)
  • kennen und beherrschen das Konzept der Preiselastizität
  • können empirisch Preis-Absatz-Funktionen mittels geeigneter Schätzverfahren bestimmen
  • sind in der Lage Pricing-Implikationen auf Basis von verhaltenstheoretischen Grundlagen (Equity- und Prospect-Theorie sowie der Informationsökonomie) abzuleiten
  • kennen u.a. Skimming- und Penetrationsstrategie zur Bepreisung neuer Produkte
  • können Implikationen für ein bestehendes Produktprogramm auf Basis der Preis-Leistungs-Positionen Matrix ableiten
  • kennen die kostenbasierten, wettbewerbsbasierten und kundenbasierten Ansätze zur Preisbestimmung
  • können dynamische Preis-Absatz-Wirkungen berechnen
  • können Kosten anhand der Erfahrungskurve prognostizieren
  • sind in der Lage competitive bidding zur wettbewerbsorientierten Preisbestimmung anzuwenden
  • kennen die Conjoint-Analyse zur Messung des Nutzens bei der Nutzenorientierten Preisbestimmung
  • können den Value-in-Use im Kontext der nutzenorientierten Preisbestimmung berechnen
  • kennen die personenbezogene, räumliche, zeitliche, leistungsbezogene und mengenbezogene Form der Preisdifferenzierung
  • kennen unterschiedliche Tarifformen und können die optimale Tarifstruktur berechnen
  • sind in der Lage vertikale Preisgestaltung auf Grundlage ökonomischer Überlegungen durchzuführen
  • können optimale Preisbündel bestimmen
  • können das SCAN*PRO-Modell zur Erfolgsmessung von Sonderpreisaktionen modellieren und berechnen
Prüfung

Die Erfolgskontrolle erfolgt in Form einer schriftlichen Prüfung (60 min.) (nach §4(2), 1 SPO).