Home | english  | Impressum | Sitemap | KIT
Lehre am KSRI
studierende in Hörsaal

Lehrveranstaltungen im Sommersemester 2017

Alle Details zur KSRI-Lehrstruktur "Digital Service Systems": 

ksri.kit.edu/teaching

Lehrstruktur "Digital Service Systems"
Alle Details zu den (neuen) KSRI-Lehrmodulen bekommen Sie durch Klicken auf das jeweilige Symbol in der Übersicht.
Textbook
textbook on desk

Das Buch Fundamentals of Service Systems ist für KIT-Studierende kostenlos verfügbar.

Lehre


Alle Veranstaltungen im SS 2017
Alle Veranstaltungen im WS 2016/17

In einer zunehmend dienstleistungsorientierten Wirtschaft mit immer kürzeren Innovationszyklen und einem wachsenden Marktanteil neuer Services und service-basierter Geschäftsmodelle, steigt auch die Nachfrage nach interdisziplinär für deren Gestaltung ausgebildeten Fach- und Führungskräften.

Vor diesem Hintergrund bieten wir eine zielgerichtete Ausbildung an und schärfen ein eigenes wettbewerbsfähiges Profil in Zusammenarbeit mit der Unternehmenspraxis.

In Karlsruhe konzentrieren wir uns auf diejenigen Dienstleistungen (siehe auch "Forschung"), die

  • in enger Zusammenarbeit von Partnern zur gemeinsamen Wertschöpfung entstehen und die
  • mit Unterstützung der Informations- und Kommunikationstechnologie (IKT) erbracht werden.

Der Erwerb von studienbegleitenden Projekterfahrungen mit Praxispartnern ist für uns ein zentraler Aspekt dieser marktorientierten Ausbildung.

Das Spektrum der angebotenen Vorlesungen im Bereich Services ist breit gefächert und umfasst sowohl technisch als auch ökonomisch orientierte Veranstaltungen. Den Kern des Programms bildet die Bachelor- bzw. Grundstudiums-Vorlesung eServices, in der die Grundlagen für die Gestaltung und das Management von digitalen Dienstleistungen vermittelt werden. Vertieft wird das Programm dann durch zahlreiche Spezialvorlesungen und -seminare im Haupt- bzw. Masterstudiengang, die seit dem Wintersemester 2008/2009 in den Modulen Service Management und Service Engineering zusammen mit anderen dienstleistungsrelevanten Veranstaltungen gewählt werden können. Details hierzu finden Sie im "Modulhandbuch" des jeweiligen Studiengangs.

Weitere Informationen zu den Veranstaltungen finden Sie im Navigationsbereich unter "Lehrveranstaltungen". Hier können Sie sich auch über zusätzlich angebotene Seminare und Seminarpraktika informieren. Aktuelle Themen für Diplom-/Bachelor- und Masterarbeiten finden Sie unter "Abschlussarbeiten".

Wir freuen uns über Ihr Interesse, stehen für Informationen jederzeit gerne zur Verfügung und freuen uns, Sie in Veranstaltungen, Projekten etc. persönlich kennen zu lernen!

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an lehre∂ksri.kit.edu.

Modul Inhalte

Service Innovation, Design & Engineering

[M-WIWI-102806]

Kurse:

  • Service Innovation
  • Digital Service Design
  • Geschäftsmodelle im Internet: Planung und Umsetzung
  • Seminarpraktikum Service Innovation
  • Practical Seminar: Digital Service Design

Inhalt:

In diesem Modul werden die Grundlagen gelegt, erfolgreiche Innovationen durch IKT-unterstützte Dienstleistungen zu schaffen. Dies beinhaltet Methoden und Werkzeuge für das Innovationsmanagement, für das Design und die Entwicklung digitaler Dienstleistungen wie auch für die Umsetzung neuer Geschäftsmodelle. Anhand aktueller Beispiele aus Forschung und Praxis wird die Relevanz der bearbeiteten Themen verdeutlicht. Die Practical Seminars werden i.d.R. in Kooperation mit Praxispartnern durchgeführt.


Service Design Thinking

[M-WIWI-101503]

Kurs:

  • Service Design Thinking

Inhalt:

  • Paper Bike: Erlernen der grundlegenden Methodenelemente anhand des Baus eines Fahrrads bestehend aus Papier. Dieses wird am Ende der Paper-Bike-Phase in den Vereinigten Staaten im Rahmen einer Paper-Bike-Rallye getestet.
  • Design Space Exploration: Erkundung des Problemraums durch Beobachtung von Kunden / Menschen die mit dem Problem in Zusammenhang stehen. In dieser Phase bilden sich die Studierenden zu “Experten” aus.
  • Critical Function Prototype: Identifikation von kritischen Funktionen aus Sicht der Kunden, die zur Lösung des Gesamtproblems beitragen könnten. Anschliessender Bau von Prototypen pro kritische Funktion und Testen dieser in realen Kundensituationen.
  • Dark Horse Prototype: Umkehrung von bislang getroffenen Annahmen und Erfahrungen (es wird versucht die Studierenden über den Tellerrand hinaus blicken zu lassen). Bau von Prototypen für die neu gewonnen Funktionen.
  • Funky Prototype: Integration der einzelnen erfolgreich getesteten Funktionen aus der Critical Function und Dark Horse Phase zu Lösungskonzepten. Diese werden ebenso getestet und weiterentwickelt.
  • Functional Prototype: Weitere Selektion erfolgreicher Funky Prototypen und Entwicklung dieser in Richtung hoch aufgelöster Prototypen. (Kunden müssen jetzt den ersthaften Charakter erkennen können)

Service Economics and Management

[M-WIWI-102754]

Kurse:

  • Business and IT Service Management
  • Market Engineering: Information in Institutions
  • Digital Transformation of Organizations

Inhalt:

In diesem Modul werden die Grundlagen für das Management digitaler Dienstleistungen und zugehöriger Systeme gelegt. Die Veranstaltungen des Moduls vermitteln Grundkonzepte für das erfolgreiche Management von Dienstleistungssystemen und deren digitaler Transformation. Anhand aktueller Beispiele aus Forschung und Praxis wird die Relevanz der bearbeiteten Themen verdeutlicht.


Service Analytics

[M-WIWI-101506]

Kurse:

  • Service Analytics A
  • Service Analytics B - Enterprise Data Reduction and Prediction
  • Industrial Services
  • Business Intelligence Systems
  • Special Topics in Information Engineering and Management
  • Modeling and Analyzing Consumer Behavior with R

Inhalt:

Die Bedeutung von Dienstleistungen in modernen Volkswirtschaften ist unverkennbar – nahezu 70% der Bruttowertschöpfung werden im tertiären Sektor erzielt und eine wachsende Anzahl von Industrieunternehmen reichern ihre Sachgüter mit kundenspezifischen Dienstleistungen an oder transformieren ihre Geschäftsmodelle fundamental. Die rapide zunehmende Verfügbarkeit von Daten („Big Data“) und deren intelligente Verarbeitung unter Verwendung analytischer Methoden und Business Intelligence-Systemen spielt hierbei eine zentrale Rolle. Ziel dieses Moduls ist es den Studierenden einen umfassenden Überblick in den Themenbereich des Business Intelligence & Analytics mit einem Fokus auf Dienstleistungsfragestellungen zu geben. Anhand verschiedener Szenarien wird aufgezeigt, wie die Methoden und Systeme dabei helfen können existierende Dienstleistungen zu verbessern bzw. neue innovative datenbasierte Dienstleistungen zu schaffen.


Services Marketing

[M-WIWI-101649]

Kurse:

  • Services Marketing
  • Online Marketing
  • Marketing Kommunikation
  • Pricing
  • Case Studies in Sales and Pricing

Inhalt:

Ziel des Moduls ist es, Kenntnisse im Bereich Services Marketing zu vertiefen. Hierbei sind neben klassischen Offline Services/Dienstleistungen auch besonders die Online Services von Relevanz. Dabei umfasst das Modul durch die Vorlesung „Services Marketing“ zunächst einen grundlegenden Einblick in Inhalte und Strategien des eher klassischen Services Marketings. In der Vorlesung „Online Marketing“ lernen Studenten aktuelle Fragestellungen aus der Wissenschaft und Praxis zum Bereich Online Marketing kennen und lernen, welche Möglichkeiten die Transparenz des Internets für die Messbarkeit der Marketing-Maßnahmen bietet. Im Rahmen der Veranstaltung Marketingkommunikation werden dann die Studenten an Ziele und Instrumente der Marketingkommunikation herangeführt. Im Kurs „Pricing“ lernen Studierende die zentralen Elemente und Überlegungen im Rahmen des Preismanagement kennen. Verhaltenswissenschaftliche Preisforschung sowie Ansatzpunkte der Preisbestimmung sind beispielhafte Vertiefungsfelder der Veranstaltung. In der Veranstaltung „Case Studies in Sales and Pricing“ ist es Aufgabe der Teilnehmer innerhalb einer Gruppe praxisorientierte Fallstudien zu bearbeiten. Ziel des Fallstudien-Designs ist die aktive Anwendung erlernter Inhalte, eine sinnvolle Ableitung konkreter Handlungsimplikationen sowie die erfolgreiche Lösung strategischer Herausforderungen im Preismanagement.


Service Operations

[M-WIWI-102805]

Kurse:

  • Operations Research in Supply Chain Management
  • Operations Research in Health Care Management
  • Praxis-Seminar: Health Care Management (mit Fallstudien)
  • Ereignisdiskrete Simulation in Produktion und Logistik
  • Supply Chain Management in der Prozessindustrie
  • Challenges in Supply Chain Management

Inhalt:

Der Schwerpunkt des Moduls liegt auf der Vermittlung sowohl theoretischer Grundlagen als auch von Lösungsverfahren für Optimierungsprobleme im Service Kontext mit den Schwerpunkten Supply Chain Management und Health Care. Explizit vertiefen Studierende in diesem Modul ihre Kenntnisse zu service-spezifischen Problemstellungen der Planung und Optimierung mit gemischt-ganzzahligen Entscheidungsvariablen.


Service Computing

[M-WIWI-102827]

Kurse:

  • Semantic Web Technologien
  • Service Oriented Computing
  • Knowledge Discovery
  • Web Science
  • Seminarpraktikum Knowledge Discovery
  • Praktikum Informatik

Inhalt:

Services kann man aus verschiedenen Perspektiven betrachten. Die Informatik betrachtet traditionell Services und Web Services als Software, welche einen spezifischen Dienst erfüllt. Durch die ständige Zunahme von Cloud Anwendungen werden Services immer wichtiger. Die angebotenen Services und deren Funktionen müssen ausreichend beschrieben werden um auffindbar zu sein. In diesem Modul werden die wichtigsten maschinellen Lernverfahren eingeführt und ihren Einsatz im Bezug auf verschiedene Informationsquellen. Weiter werden Analysemöglichkeiten über Netzwerke, sowie verschiedene Architekturen und Beschreibungen von Services vorgestellt. Dabei wird unter anderem die praktische Einsetzbarkeit der vorgestellten Methoden und Algorithmen in den jeweiligen Einsatzgebieten verglichen.


Digital Service Systems in Industry

[M-WIWI-102808]

Kurse:

  • Basics of Liberalised Energy Markets
  • Challenges in Supply Chain Management
  • Industrial Services
  • Modellieren und OR-Software: Fortgeschrittene Themen
  • Digital Transformation of Organizations
  • Seminarpraktikum Digital Service Systems

Inhalt:

In diesem Modul werden die Grundlagen für das Management digitaler Dienstleistungssysteme im Industriekontext vertieft. Anhand praxisnaher Anwendungsfälle, werden Methoden und Mechanismen diskutiert und demonstriert, um vernetzte digitale Dienstleistungssysteme in unterschiedlichen Industrien gestalten und steuern zu können.


Fundamentals of Digital Service Systems (Bachelor Modul)

[M-WIWI-102752]

Kurse:

  • Foundations of Digital Services A
  • Foundations of Digital Services B
  • Seminarpraktikum Digital Services

Inhalt:

Die Weltwirtschaft wird mehr und mehr durch Dienstleistungen bestimmt: in den Industriestaaten sind „Services“ bereits für ca. 70% der Bruttowertschöpfung verantwortlich. Für die Gestaltung, die Entwicklung und das Management von Dienstleistungen sind jedoch traditionelle, auf Güter fokussierte Konzepte häufig unpassend oder unzureichend. Zudem treibt der rasante Fortschritt der Informations- und Kommunikations-Technologie (IKT) die ökonomische Bedeutung elektronisch erbrachter Dienstleistungen (Digital Services) noch schneller voran und verändert das Wettbewerbsumfeld: IKT-basierte Interaktion und Individualisierung eröffnen ganz neue Dimensionen der gemeinsamen Wertschöpfung zwischen Anbietern und Kunden; dynamische und skalierbare „service value networks“ verdrängen etablierte Wertschöpfungsketten; digitale Dienstleistungen werden über geographische Grenzen hinweg global erbracht. Die Studierenden erarbeiten sich in diesem Modul Grundlagen zur weiteren Vertiefung in Service Innovation, Service Economics, Service Design, Service Modellierung, Service Analytics sowie der Transformation und der Koordination von Service-Netzwerken.