Home | english  | Impressum | Sitemap | KIT

Forschung

Dienstleistungen machen in industrialisierten Ländern heute den größten Teil der Bruttowertschöpfung aus. Im Gegensatz zu Entwicklung, Herstellung und Vertrieb von Produkten ist die Forschung zur Entwicklung und Gestaltung von Wertschöpfungsketten von Services jedoch noch relativ jung. 

In Forschung und Praxis herrschen zwei verschiedene Perspektiven auf Services vor, die aus unterschiedlichen Fachgebieten stammen: Die wirtschaftswissenschaftliche Sicht auf Services als Gegensatz zu Produkten und die informationstechnische Sicht auf Services als softwarebasierte Dienste.

Gleichzeitig wird der zunehmenden Relevanz von Services in allen Bereichen der Wirtschaft - gerade auch in der produzierenden Industrie - durch Definitionsansätze Rechnung getragen, die Services im Kern als "Co-Creation of Value" (zwischen Nachfrager und Anbieter) bezeichnen und damit ein sehr breites Spektrum umfassen.

Wir fokussieren unsere Forschung und Lehre auf zwei Aspekte dieser "Co-Creation of Value", die u.E. die Dienstleistungswirtschaft von morgen (mit einem Service-Verständnis im betriebs- und volkswirtschaftlichen Sinne) prägen werden und maßgeblich die Einbeziehung von Services (im informationstechnischen Sinne) voraussetzen:

  • die Unterstützung gemeinsamer Wertschöpfung von Partnern
  • die Unterstützung von Wertschöpfungsnetzwerken durch Informations- und Kommunikationstechnologie.
Mithilfe dieser Unterscheidungen ergeben sich eine Reihe von Themen, die unsere Forschungsarbeit leiten.

Wenn Sie mehr über die einzelnen Forschungsgruppen am KSRI erfahren wollen, so finden Sie unter diesem Link weitere Informationen.