Home | english  | Impressum | Datenschutz | Sitemap | KIT

IOID

IOID
Ansprechpartner:

Axel Kieninger

Links:
Projektgruppe:

Service Innovation & Management

Förderung:

Bundesministerium für Bildung und Forschung BMBF

Partner:

Institut für Arbeitswissenschaft und Technologiemanagement (IAT) der Universität Stuttgart, International Business School of Service Management (ISS) Hamburg 

Starttermin:

23.03.2010

Endtermin:

31.05.2011

 

Die Organisation und Gestaltung innovativer Dienstleistungen und Dienstleistungssysteme ist nicht weniger als eine komplexe Wissenschaft, welche die zielgerichtete Bündelung unterschiedlicher Teildisziplinen zur Lösung dienstleistungsspezifischer Probleme voraussetzt. Dienstleistungsspezifische Wissenschaftsanteile finden sich in unterschiedlichen Disziplinen und nur durch das koordinierte Zusammenwirken dieser Teile können wissenschaftliche Fortschritte erzielt werden.

Bislang jedoch haben die Dienstleistungswissenschaften in Deutschland keine kommunikative Adresse – es existiert keine Institution und keine Stelle, welche die Bedürfnisse und Potenziale der Dienstleistungswissenschaften erkennt, kanalisiert und entwickelt. Eine solche Adresse würde gleichzeitig eine Schnittselle zu politischen Akteuren und Entscheidungsträgern bilden, zu einer Stärkung der wechselseitigen Kooperation von Wirtschaft und Wissenschaft beitragen und die Anwendungsorientierung unterstützen. Eine Institution zur Koordination der Dienstleistungswissenschaft ist dringend erforderlich.

 

Inhalte und Ziele

Mit diesem Vorhaben wird das Ziel verfolgt Institutionalisierungsmöglichkeiten für eine Dienstleistungswissenschaft zu identifizieren und in der internationalen und nationalen Fachcommunity zu diskutieren. Anschließend sollen erkannte Möglichkeiten bewertet und eine Umsetzungsstrategie vorgeschlagen werden. Ein Konzept einer Institution, mit deren Hilfe Wissenschaft, Wirtschaft, Politik und Gesellschaft gemeinsam die zukünftige Entwicklung einer Dienstleistungswissenschaft lenken können, soll erstellt werden.

 

Projektüberblick

Die ersten Schritte zur Etablierung der Dienstleistungswissenschaft in Deutschland erfolgten im Rahmen der Aktivitäten der Taskforce Dienstleistungen der Forschungsunion Wirtschaft-Wissenschaft. Eine von zehn übergeordneten Aktivitäten dieser Initiative bestand darin, das Potential und die Förderungsmöglichkeiten einer „Service Science“ zu untersuchen. Zur Umsetzung dieser Aufgabe hatte sich eine 16-köpfige interdisziplinäre Expertenrunde „Evaluation Service Science“ gebildet, welche die Etablierung einer Adresse für die Dienstleistungswissenschaften in Deutschland empfohlen hatte. Darauf aufbauend werden im Rahmen dieses Projekts konkrete Institutionalisierungsformen verglichen und Vorschläge zu deren Umsetzung geprüft.

Das Projekt wird vom BMBF unter dem Förderkennzeichen 01XZ09014 gefördert. Der Projektverbund besteht aus dem Institut für Arbeitswissenschaft und Technologiemanagement (IAT) der Universität Stuttgart, der ISS - International Business School of Service Management Hamburg und dem Karlsruhe Service Research Institute (KSRI). Das Projekt wurde im April 2010 vom DLR als Projekt des Monats ausgewählt.