Home | english  | Impressum | Sitemap | KIT

Auslandsanerkennung

Anerkennung von Studienleistungen

Anrechnung von im Ausland erbrachten Leistungen  im Studiengang Informationswirtschaft und Wirtschaftsingenieurwesen

Die Studierenden der Studiengänge Informationswirtschaft, Wirtschaftsingenieurwesen und Technische Volkswirtschaftlehre haben die Möglichkeit, ihre Studienleistung während eines Auslandsaufenthalts an einer ausländischen Universität in die Module bzw. Blöcke am KSRI einrechnen zu lassen. Dadurch können Vorlesungen, die vom KSRI angeboten werden, ersetzt werden. Weitere Anrechnungsmöglichkeiten und Hinweise zum Vorgehen finden Sie hier.  

Bitte berücksichtigen Sie, dass für Vorlesungen aus Modulen des KSRI, welche von anderen Instituten angeboten werden, auch die jeweiligen Prüfer bzgl. einer Anerkennung kontaktiert werden müssen. Des Weiteren ist für Anerkennungen in Rahmen der Doppelmasterprogramme das Auslandsbüro / International Relations  zuständig.

Anerkennung von anderen Vorlesungen des KIT am KSRI

Bitte beachten Sie, dass die Fakultät für Wirtschaftswissenschaften keine strukturellen Änderungen an Ihren Modulen erlaubt: Sie können also in einem Modul nur die für dieses Modul aufgeführten Veranstaltungen einbringen. Diese Regelung gilt auch für inhaltlich ähnliche Veranstaltungen anderer Institute. Bei weiteren Fragen zu diesem Themenbereich wenden Sie sich bitte an das WiWi-Prüfungssekretariat.  

 

Vor dem Auslandsaufenthalt

Bedingung für eine Anerkennung ist eine vorab getroffene Vereinbarung mit Hilfe des Formulars: "Anerkennungsvereinbarung für Auslandsstudienleistungen" . Bitte beachten Sie, dass alle erforderlichen Felder vollständig ausgefüllt sind (Musterbeispiel ). Für eine erste Beurteilung muss soweit verfügbar eine detaillierte Kursbeschreibung und Inhaltsangabe der Veranstaltung (z.B. ein Syllabus) inklusive vollständiger Literaturliste vorliegen. Bitte beachten Sie, dass es sich dabei um eine freiwillige Vereinbarung handelt, und erst die Beurteilung nach dem Auslandsaufenthalt rechtsverbindlich ist. Abweichungen von der Anerkennungsvereinbarung welche sich vor Ort ergeben sind dem KSRI zeitnah mitzuteilen, um eine erneute Beurteilung der Anrechnungsmöglichkeiten zu gewährleisten.

Weiterer Prozess:

  • Die Vorlesungsbeschreibung inkl. aller erforderlichen Dokumente und das Formular werden an anerkennung∂ksri.kit.edu weitergeleitet
  • Unter Hinzunahme der jeweiligen Vorlesungsbetreuer bzw. Prüfer wird bewertet, ob eine Anerkennung möglich ist. Ggf. ist eine Erörterung des Sachverhaltes in der Sprechstunde von Prof. Satzger notwendig.
  • Im Falle einer positiven Entscheidung erhält der Studierende das Original der Prüfungsplanvereinbarung, eine Kopie der Vereinbarung wird am Institut hinterlegt.

Nach dem Auslandsaufenthalt

Für eine einheitliche und schnelle Abwicklung der Anerkennung, muss der folgende Prozess eingehalten werden:

  • Der Studierende lädt das Dokument  für die Auslandsanerkennung von der Website  der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften herunter und füllt die notwendigen Felder aus (alle bis auf "Begutachtung zur Äquivalenzfeststellung für die Leistung" und "Stellungnahme")
  • Das Original des Transcript of Record und eine Kopie muss vorgelegt werden, um die Leistung an der Auslandsuniversität nachzuweisen.
  • Zusätzlich werden die Vorlesungsunterlagen der im Ausland besuchten Vorlesung benötigt (Elektronisches Format ausreichend). Für Eigenleistungen (Term Papers, o.Ä.) die für die Anerkennung eingebracht werden sollen sind Originale vorzuziehen.
  • Der Transcript of Record muss mit dem Dokument für die Auslandsanerkennung und dem Skript im Sekretariat abgegeben werden. Bei Klärungsbedarf oder Wunsch wird ein Termin für ein persönliches Gespräch mit Prof. Dr. Satzger mit dem Sekretariat vereinbart. Die Dokumente müssen dem Sekretariat spätestens eine Woche vor dem Termin vorliegen.
  • Nach einem erfolgreichen Gespräch bzw. nach erfolgreicher Bewertung werden die Dokumente (außer den Vorlesungsunterlagen) von dem Prüfer an das Prüfungssekretariat weitergeleitet.
  • Das Prüfungssekretariat nimmt die Einrechnung vor.

 

Folgende Dokumente werden für eine Anerkennung benötigt:

  • Ausgefülltes Anerkennungsformular,
  • Original und Kopie des Transcript of Record,
  • Vorlesungsunterlagen
  • Aktueller Notenauszug des KIT

 

Der Prozess für die Auslandsanerkennung von Studienleistungen für Informationswirte und Wirtschaftsingenieure ist für Bachelor, Master und Diplom identisch.

Bitte beachten Sie, dass alle Anerkennungen von Leistungen aus dem Ausland unter Vorbehalt einer mündlichen Prüfung durch die Lehrverantwortlichen des KSRI stehen. Dies bedeutet insbesondere, dass im Zweifelsfall die Fachkenntnis der Leistungen aus dem Ausland in einer mündlichen Prüfung am KSRI nachgewiesen werden. Die Notwendigkeit einer solchen Prüfung wird für jede Anfrage individuell festgestellt.

Anerkennungsprozess.jpg

Anrechnung von Zusatzleistungen im Studiengang Informationswirtschaft und Wirtschaftsingenieurwesen

Die Anrechnung von Zusatzleistungen (z.B. Seminararbeit oder Studienarbeit) gilt nur für den Diplomstudiengang. Bachelor und Master können keine Einrechnung vornehmen, solange es nicht im Modulhandbuch vermerkt ist.

  • Studierende des Studiengangs Informationswirtschaft laden das Formblatt von der Webseite  der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften herunter und füllen die notwendigen Felder aus.
    Studierende des Studiengangs Wirtschaftsingenieurwesen müssen kein Formular ausfüllen.
  • Das Formblatt, der einzurechnende Seminarschein und ein aktueller Notenauszug mit allen relevanten Fächern des Blocks werden beim Prüfer abgegeben.
  • Die einzurechnenden Vorlesungen sind farbig hervorzuheben.
  • Der Prüfer kann durch eine Unterschrift der Einrechnung zustimmen.
  • Das Formblatt, der Notenauszug und der Seminarschein werden an das Prüfungssekretariat weitergeleitet.
  • Die Anrechnung wird im Prüfungsausschuss entschieden.

 

Ansprechpartner bei inhaltlichen Fragen: anerkennung∂ksri.kit.edu